This website requires javascript to function optimally. Please enable javascript in your browser settings.

Wie macht man die Vermessung?

In diesem Teil der Site wird erläutert, welche Maße wie genommen werden.

Grundlage für die richtige Positionierung ist die genaue und präzise Ermittlung der benötigten Körpermaße. Ihr Cyclefit Fachhandel verfügt über verschiedene spezifische Werkzeuge, sodass die Richtigkeit und Reproduzierbarkeit garantiert ist.

Ein maßgebliches Werkzeug für die Messung ist der so genannte Schritthöhenmesser (Abbildung hinzufügen), mit dem der Schritt ermittelt wird. Obwohl es viele andere Methoden gibt, garantiert der Cyclefit Schritthöhenmesser mithilfe eines bestimmten Luftdrucks eine perfekt reproduzierbare Messung.

Das Cyclefit System ermittelt 6 verschiedene Körpermaße

  • Schritthöhe

    Die Schritthöhe wird vom Boden bis zum Schritt (Schambein) gemessen. Der Biker stellt sich ohne Schuhe, gerade und mit gespreizten Beinen über den Cyclefit Schritthöhenmesser. Die Füße werden an beiden Seiten gegen den Unterbau des Schrittmessers gestellt. Nachdem der Schritthöhenmesser unter Druck gebracht wurde, kann die Schritthöhe abgelesen werden. Der richtige Druck ist erreicht, wenn der Schritthöhenmesser während des Pumpens nicht mehr steigt

  • Femur or thighbone length

    Der Biker setzt sich zur Vermessung des Oberschenkels und des Rumpfes auf den Cyclefit-Hocker. Für diese 2 Messungen wird der Cyclefit Messschieber in A-Position (mit rundem Zubehörteil) verwendet. Die Länge des Oberschenkels wird ermittelt, indem der Abstand zwischen Wand und Knievorderseite gemessen wird. Achten Sie darauf, dass die Sitzfläche, beziehungsweise der untere Teil der Wirbelsäule (Kreuzbein) fest gegen die Wand gedrückt ist.

    Der Winkel zwischen horizontalem Oberschenkel und Unterschenkel muss ca. 90 Grad betragen. Die Oberschenkel müssen gerade nach vorne und parallel zueinander aufgestellt sein

  • Rumpflänge

    Die Rumpflänge wird ermittelt, indem der Abstand zwischen der Sitzfläche des Hockers und dem Punkt (Vertiefung), an dem die zwei Schlüsselbeine mit dem Brustbein zusammenkommen, gemessen wird. Achten Sie darauf, dass der Rücken gerade und fest gegen die Wand gedrückt ist. Die Schultern dürfen dabei nicht hochgezogen werden; der Brustkorb sollte entspannt sein

  • Armlänge

    Zur Berechnung der Armlänge, Schulterbreite und Fußlänge steht der Biker aufrecht. Diese drei Messungen werden mit dem Cyclefit Messschieber in Position B (mit den 2 Haken) ausgeführt. Zur Ermittlung der Armlänge steht der Biker mit gestrecktem Arm entlang des Körpers; die Faust ist geballt und die Schulter entspannt. Der Handrücken (Faust) und der Arm müssen eine gerade Linie bilden. Die Armlänge ist die Oberseite des Schulterdaches (der höchste Punkt auf dem Schulterblatt) und die (rechte) Unterseite der geballten Faust

  • Schulterbreite

    Die Schulterbreite wird ermittelt, indem der Abstand zwischen den Außenseiten der Schulter gemessen wird. Arme und Schulter müssen entspannt herunterhängen

  • Fußlänge

    Zum Schluss wird die Fußlänge gemessen. Das ist der Abstand zwischen Hinterseite der Ferse (dem Fersenbein) und Vorderseite der längsten Zehe. Der Biker steht aufrecht! Es empfiehlt sich, beide Füße zu messen, um im Falle eines Größenunterschieds die größte Fußlänge abzuspeichern

    Neben diesen Körpermaßen gibt Ihr Cyclefit Fachhändler Angaben zum Geschlecht, dem Fahrradtyp und dem Niveau des Nutzers ein. Über die Körpermaße hinaus werden zudem einige Zubehörteilmaße eingegeben wie z.B. die Sattellänge und die Form des Lenkers. All diese Parameter zusammen werden im Cyclefit System gebündelt, um einen Bericht mit den für Ihre Position entsprechenden Angaben, zu generieren